Briefdienst

Kategorie: Dienstleistungen: Briefdienst:


 Optimierung des Kundenportfolios am Beispiel eines privaten Briefdienstes als Buch von Martin Bechtold

Preis: 44.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR

Artikelbeschreibung:
Optimierung des Kundenportfolios am Beispiel eines privaten Briefdienstes:Akademische Schriftenreihe Martin Bechtold



 Die Regulierung des Netzzugangs bei Briefdiensten in Deutschland und Großbritannien

Preis: 38.00 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Sofort per Download lieferbar

Artikelbeschreibung:
Inhaltsangabe:Inhaltsangabe: Einleitung: Nicht, weil er so viel weiß, sondern weil er weiß, wieviel er wissen müßte, um erfolgreiche Eingriffe durchzuführen, und weil er weiß, daß er alle diese relevanten Umstände nie kennen kann, sollte sich der Nationalökonom zurückhalten, einzelne Eingriffe selbst dort zu empfehlen, wo die Theorie zeigt, daß sie manchmal wohltätig sein könnten. F.A. von Hayek Die dynamische Marktentwicklung im Telekommunikationssektor zeigt, dass mit Hilfe der sektorspezifischen (De-)Regulierung die Verwirklichung eines funktionsfähigen Wettbewerbs - mit dessen grundlegenden Funktionen (Allokations-, Innovations-, Verteilungs- und Freiheitsfunktion) - in Märkten, welche durch nicht-bestreitbare Monopolbereiche gekennzeichnet sind, möglich ist. Bereits Walter Eucken konstatierte vor mehr als fünfzig Jahren, dass staatliche Monopole die gleichen Probleme aufwerfen wie private. Ungeachtet dieser Feststellungen wurden der Deutschen Bundespost jahrzehntelang weitreichende Monopolrechte verliehen. Erst mit der vollständigen Öffnung des Briefmarktes im Jahr 2008 fand der Liberalisierungsprozess des deutschen Postwesens sein vorläufiges Ende. Die wettbewerbliche Öffnung der nationalen Postmärkte, d.h. die Abschaffung reservierter Monopolbereiche, beruht in erster Linie auf Vorgaben der EU. Abgesehen von dieser zentralen Bedingung, bleibt die Ausgestaltung des Regulierungsrahmens zu großen Teilen den Mitgliedsstaaten überlassen. Besonders kontrovers verläuft die Diskussion über die Regulierung des Netzzugangs und damit der Frage, ob und wenn zu welchen Bedingungen das etablierte Postunternehmen (Incumbent) seinen Konkurrenten Zugang (Access) zu seiner Infrastruktur gewähren muss. Neben der Markteintrittsstrategie mittels Access besteht die Möglichkeit eines Markteintritts durch den Aufbau eigener Zustellnetze (End-to-End). In dieser Arbeit soll untersucht werden, ob zwischen Access- und End-to-End-Wettbewerb ein möglicher Trade-off besteht. Würde eine Ausweitung des Teilleistungszugangs bei Briefdiensten für mehr Wettbewerb und somit zu einer Steigerung der allokativen und dynamischen Effizienz führen oder besteht vor dem Hintergrund der Universaldienstpflicht die Gefahr, dass ein (ungerechtfertigter) Regulierungseingriff zu ineffizienten Markteintritten bzw. zu Wettbewerbsverzerrungen führt und damit zu volkswirtschaftlichen Effizienzverlusten? Mit anderen Worten: Begründen die positiven Effekte eines Netzzugangs dessen []



 Die Preisregulierung der Briefdienste als Buch von Claudia Lorentzen

Preis: 93.95 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR

Artikelbeschreibung:
Die Preisregulierung der Briefdienste:Ökonomische Analyse des deutschen Postgesetzes Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes / Reihe 5: Volks- und Betriebswirtschaft / Series 5: Economics and Management / Série 5: Sciences économiques Claudia Lorentzen



Brief und mehr GmbH & Co.KG ... Wir bilden aus. Brief und mehr bietet jungen Menschen eine berufliche Perspektive.
https://www.briefundmehr.de/
 BRIEFUNDMEHR


Die meisten modernen Beziehungen sind undefiniert. Genießen Sie die Freundin wenn das alles ist was passiert und lesen Sie mehr über beste singlebörse.
https://www.mzz-briefdienst.de/index.php/geschaeftskunden/briefsendungen
 MZZ-BRIEFDIENST


Für unsere Geschäftskunden. Liebe Kundin lieber Kunde Sie wollen schnell unkompliziert und preiswert Pakete versenden ? dann sind Sie hier genau ...
https://sendungen.mzz-briefdienst.de/
 MZZ-BRIEFDIENST


Briefversender suchen für günstigen Briefversand: günstige Briefdienstleister und Postunternehmen finden. Alternative Briefdienste nutzen.
https://www.versandtarif.de/versandratgeber/logistikdienstleister/dienstleisterversandart/brief.aspx
 VERSANDTARIF


Alternative Briefdienste zur Deutschen Post gibt es viele. Die Briefdienste sind vor allem regional tätig. Eine Übersicht der Briefdienste finden...
http://www.posttip.de/briefe/artikel/alternative-briefdienste/
 POSTTIP


Ihr Briefdienst aus Steinfurt - vor Ort Abgeholt Weltweit zugestellt! Wir bieten Ihnen einen umfangreiche Service rund um Ihre Briefpost. Seit mehr als 15 ...
https://briefdienst-krebs.de/
 HTTPS://BRIEFDIEN


Bundesverband Briefdienste e.V. - Im BBD haben sich die führenden privaten Briefdienste und Anbieter der Postbranche zusammengeschlossen.
https://briefdienste-online.de/
 HTTPS://BRIEFDIENST


Briefe günstiger versenden: Mit dem briefdienstfinder den privaten Briefdienst vor Ort finden und Porto sparen beim Verschicken von Geschäftspost und ...
https://www.mailalliance.net/briefe-guenstiger-verschicken/index.html
 MAILALLIANCE


Hier finden Sie alle Anlaufstellen für den Erwerb von Brief- und Paketmarken der Nordkurier Logistik Brief + Paket sowie zur Abgabe der Briefe und Pakete.
https://www.nordkurier-briefdienst.de/
 NORDKURIER-BRIEFDIENST


Der MZZ-Briefdienst ist der größte private Postdienstleister im südlichen Sachsen-Anhalt. Auf einer Fläche von über 8.000 km² (PLZ-Gebiet 06) sind ...
https://www.mzz-briefdienst.de/
 MZZ-BRIEFDIENST



Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Dummköpfe die Welt.