Factoring

Kategorie: Finanzen: Factoring:


 Factoring. Darstellung und betriebswirtschaftliche Analyse

Preis: 14.99 EUR
Versandkosten:

Artikelbeschreibung:
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich VWL - Finanzwissenschaft, Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin, Veranstaltung: Schwerpunktfach, Sprache: Deutsch, Abstract: Unter dem Begriff Factoring wird im Allgemeinen der laufende Verkauf von kurzfristigen Forderungen aus Lieferungen und Leistungen verstanden. Die nachfolgende Ausarbeitung betrachtet Factoring insbesondere im Zusammenhang mit der Finanzierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU), da diese Art der Finanzierung in diesem Segment besonders beliebt ist und zunehmend an Bedeutung gewinnt. In Deutschland wurde Factoring 1958 von der Mittelrheinischen Kreditbank mit Sitz in Mainz eingeführt. Nach zunächst mäßigem Erfolg aufgrund schwieriger rechtlicher Rahmenbedingungen verhalfen zwei Grundsatzurteile im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) in den Jahren 1977 und 1978 Factoring wieder zu wachsender Beliebtheit und von dort an zu beinahe kontinuierlichem Wachstum. Im ersten Kapitel dieser Arbeit wird die Funktionsweise von Factoring näher beschrieben. In diesem Zusammenhang wird auf die vertragliche Ausgestaltung sowie auf die bei Forderungsverkauf mit einhergehende Abtretung der Forderungen eingegangen. Darüber hinaus wird ein Überblick über mögliche Gebühren gegeben. Im Anschluss ist der Markt für Factoring in Deutschland zentraler Punkt. Es wird der Verlauf des Factoring-Volumens und die Auswirkungen durch Basel aufgezeigt. Anschließend wird auf die am Markt aktiven Anbieter von Factoring eingegangen. Um einen strukturellen Überblick über die unterschiedlichen Arten von Factoring zu erhalten werden diese im nachfolgenden Kapital hinsichtlich ihrer jeweiligen Funktionen systematisiert. Im Kapitel fünf werden diese Einflüsse näher erläutert und deren Auswirkung verdeutlicht. Abschließend erfolgt eine ausführliche Betrachtung dieser Art der Finanzierung aus betriebswirtschaftlicher Sicht. In diesem Zusammenhang wird sowohl auf die potenziellen Chancen, als auch die Risiken eingegangen und deren mögliche Auswirkungen auf das Unternehmen beschrieben.



 Factoring und Anfechtung im Konkurs

Preis: 4.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Sofort per Download lieferbar

Artikelbeschreibung:
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Jura - Zivilprozessrecht, Note: Gut, Universität Salzburg (Fachbereich Wirtschaftsrecht), Veranstaltung: Postgraduate-Lehrgang Wirtschaftsrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Unter Factoring versteht man den laufenden Ankauf und die Finanzierung von kurzfristigen Forderungen aus Warenlieferungen und/oder Dienstleistungen. Das Verpflichtungsgeschäft ist nach hM ein Kaufgeschäft, das Verfügungsgeschäft eine Globalzession. 1 Bei einer Globalzession werden sofort alle künftigen Forderungen abgetreten, weshalb es anders als bei einer Mantelzession einer Einzelabtretung bei Entstehen der jeweiligen Forderung nicht mehr bedarf. Die Globalzession wird wirksam, wenn die Forderungen ausreichend individualisiert sind. Anfechtungsrelevante Rechtshandlung ist nicht die Einzelzession, sondern der Publizitätsakt, welcher in Buchvermerken oder/und der Schuldnerverständigung besteht. Es handelt sich daher bei einer Globalzessionsvereinbarung zusammen mit der nachfolgenden Entstehung der einzelnen Forderungen und der Vornahme eines hinreichenden Publizitätsaktes um einen Gesamtsachverhalt, dessen Vollendung erst mit dem Setzen des letzten Schrittes, sohin der Publizität, eintritt.2 In aller Regel werden im Zusammenhang mit dem Forderungsankauf zusätzlich eine Reihe von Dienstleistungen erfüllt, wie zB das Debitorenmanagement, das Mahn- und Inkassowesen sowie die Übernahme des Delcredere-Risikos. Für die Kunden des Factoringgeschäftes bringt dies an positiven Auswirkungen mit sich, dass Forderungen rasch in liquide Mittel umgewandelt werden, sich eine Entlastung von administrativen Aufgaben im Bereich des Debitorenmanagements ergibt und eine Befreiung von bonitätsmäßigen Ausfallsrisiken gegenüber den Schuldnern eintritt. [...] 1 Binder-Degenschild/Schandor, Factoring, 15 u 117; vgl OGH, 2 Ob 504/94 = ecolex 1994, 311. Heute ist allgemein anerkannt, dass das Verpflichtungsgeschäft beim Factoring ein Kaufvertrag ist, zur Diskussion hierüber vgl näher Binder-Degenschild/Schandor, Factoring, 64ff, sowie allgemein Czermak, 2 Rechtsfragen des Factoring, 413ff; Welser Czermak, Zur Rechtsnatur des Factoring, 130ff; können aus der Gestaltung der Factoringvereinbarung keine durchschlagenden Gründe für die Einordnung als Kreditvertrag gewonnen werden, so ist dem deutlich geäußerten Parteilwillen der Vorrang einzuräumen und von einer kaufvertraglichen Konstruktion auszugehen, vgl OGH, 2 Ob 504/94 = ÖBA 1994, 810; OGH, 8 Ob 271/98f = ÖBA 1999, 649. 2 OGH, 7 Ob 140/00i = ecolex 2001, 907; Binder-Degenschild/Schandor, Factoring, 118.



 Risk Management in Factoring and Forfaiting

Preis: 43.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Versandfertig in 2 - 3 Tagen

Artikelbeschreibung:
Due to the regulations of Basel II and the present financial crisis the demand for Factoring and Forfaiting services is increasing. The rise in receivables means more business but at the same time more risk. The aim of this work is to present an overview of the risk management strategies involved in Forfaiting and Factoring services as the convention of Basel II forces the financial institutions to introduce higher standards of risk assessment and management. Besides documentary analysis of relevant material, expert interviews were conducted with nine professionals working in the factoring and forfaiting industry and analysed using ground theory. Results from the interviews and literature stress that the present economic downturn exposes Factoring and Forfaiting companies and banks to a higher credit risk, nevertheless they also benefit when compared to the conservative lending of banks. Finally this work concludes that a Factor must define its organisational goals focusing on clear identification and awareness of risk with the capability to adjust to changing business conditions.



What every company needs to know about factoring and accounts receivable finance.
http://www.rtsfinancial.com/guides/what-factoring
 RTSFINANCIAL


Kundenanmeldung. Geben Sie Ihre Factoring Zugangsnummer und Ihr Passwort ein. Sollten dies Ihre erste Anmeldung sein klicken Sie auf <Erstanmeldung> um ...
https://www.bfs-factoring.de/secure/login.aspx
 BFS-FACTORING


TEBA Kreditbank in Landau Ihr Partner für Factoring und Ratenkredite
https://www.teba-kreditbank.net/login/index.cfm
 TEBA-KREDITBANK


Factoring is een vorm van debiteurenfinanciering. Een ondernemer draagt zijn facturatie en debiteurenrisico over aan een gespecialiseerd bedrijf de ...
https://nl.wikipedia.org/wiki/Factoring
 WIKIPEDIA


Explains and demonstrates how to factor simple quadratics being those with a leading coefficient of "1" quickly and easily.
http://www.purplemath.com/modules/factquad.htm
 PURPLEMATH


Factoring gir bedrifter tid penger og sikkerhet. Prøv factoring som driftsfinansiering for din bedrift. Det lønner seg. Sjekk i factoringkalkulatoren.
https://www.factoring.no/
 FACTORING


Prednosti ki prepri?ajo. S-Factoring - ?e 10 let zanesljiv finan?ni partner. Zagotavljamo strokovnost zanesljivost in odzivnost. Vi skrbite za ...
http://www.s-factoring.si/
 S-FACTORING


Factoring is a financial transaction and a type of debtor finance in which a business sells its accounts receivable (i.e. invoices) to a third party ...
https://en.wikipedia.org/wiki/Factoring_(finance)
 WIKIPEDIA


Factoring (lateinisch factura deutsch ?Rechnung?) ist ein Anglizismus für die gewerbliche revolvierende Übertragung von Forderungen eines ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Factoring
 WIKIPEDIA



Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dümmere ist.