Internetbank

Kategorie: Finanzen: Internetbank:


 Lernbedarf und Lernkosten von Bankkunden im Internet-Banking

Preis: 39.00 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Versandfertig in 2 - 3 Tagen

Artikelbeschreibung:
Aus der dynamischen Entwicklung der Internet-Ökonomie ergeben sich fundamentale Veränderungen für das Bankgeschäft. Die mittlerweile etablierten Internetbanken und Online-Broker mit ihren beraterlosen Vertriebssystemen bieten im Vergleich zu Filialbanken häufig günstigere Konditionen. Allerdings erfordert der Wegfall der personalen Beratung spezielle Fähig- und Fertigkeiten der Bankkunden, um überhaupt vorteilhafte Geldanlageentscheidungen treffen und von den Konditionenvorteilen profitieren zu können. Die notwendige Substitution der professionellen Geldanlageberatung induziert regelmäßig immensen Lernbedarf. In der vorliegenden Untersuchung werden der Lernbedarf systematisch aufgezeigt und typische, mit der erforderlichen Wissensgenerierung einhergehende Kosten, vor allem Lernkosten, und Probleme analysiert. Darauf aufbauend werden differenzierte Erkenntnisse bezüglich der Bereitschaft und Kompetenz zur eigenständigen Organisation der Geldanlagegeschäfte sowie der Befähigung und Motivation zum Lernen, insbesondere zum E-Learning, erarbeitet. In diesem Zusammenhang gelingt es, empirische Erhebungen auf Basis der Sinus Milieus® auf einzelne Kundengruppen bzw. Finanztypen zu übertragen und auszuwerten. Ein wesentliches Anliegen besteht darin, ein Instrumentarium zu entwickeln, das es den im Internet aktiven Banken erlaubt, die Lernaktivitäten ihrer Kunden gezielt zu stützen, zur Lernkostenreduktion beizutragen und Misserfolgen vorzubeugen, um so (reines) Internet-Banking für einen größeren Teil der Kunden attraktiv zu gestalten. Die Studie richtet sich gleichermaßen an Wissenschaftler und Praktiker, die sich mit den besonderen Herausforderungen und Vorteilhaftigkeitsüberlegungen beraterloser, internetgestützter (Bank-) Vertriebswege befassen.



 Marktstrategien im Mobile Banking: Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie

Preis: 38.00 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Versandfertig in 2 - 3 Tagen

Artikelbeschreibung:
Technologische Innovationen im Smartphone-Markt sowie die zunehmende Kostensenkung mobiler Datenflatrates haben dazu geführt, dass Mobile Banking seit 2008 spürbar an Kundenakzeptanz gewinnt. Aufgrund der Entwicklung des Mobiltelefons hin zum Statussymbol sowie dem in der Gesellschaft zunehmenden Bedürfnis nach mehr Mobilität und Flexibilität werden Prognosen bestärkt, nach denen Mobile Banking innerhalb weniger Jahre zum Onlinebanking aufschließen wird. Das Potential des mobilen Vertriebskanals wird angesichts des massiven Wachstums in diesem Bereich deutlich. So konnte die Deutsche Bank in 2009 im Mobile Banking einen Nutzerzuwachs von 300% verzeichnen. Die Wettbewerbsstruktur im Bankensektor hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Insbesondere der Markteintritt neuer Finanzdienstleistungsanbieter wie z. B. Internetbanken mit Produktangeboten zu günstigen Konditionen zwingen Banken zu einem Wettbewerb um die Kunden auf den verschiedensten Vertriebskanälen. In diesem Buch soll untersucht werden, wie das Mobile-Banking-Angebot der Banken ausgestaltet sein sollte, um den maximalen Nutzen aus dem angebotenen Service zu generieren und inwieweit dieser Service überhaupt einen Mehrwert für Bankkunden und Banken schafft. Das Buch beginnt mit einer Analyse der technischen Grundlagen des Mobile Bankings und dem zu Grunde liegenden Konzept. Des Weiteren wird eine Differenzierung der verschiedenen Formen des Mobile Bankings vorgenommen, um einen Überblick über dessen Anwendungsbereiche zu geben. In diesem Rahmen wird auch ein Vergleich zum Onlinebanking vorgenommen. Im Hauptteil des Buches widmet sich der Autor einer Analyse des Mobile Bankings aus Anwendersicht sowie einer Analyse möglicher Marktstrategien für Banken um den größtmöglichen Nutzen aus einem Mobile Banking Angebot zu ziehen.



 Bankenwelt unter Druck - Die niedrigen Zinsen zehren an der Substanz

Preis: 1.99 EUR
Versandkosten:

Artikelbeschreibung:
Banken und Sparkassen stehen von vielen Seiten unter Beschuss. Neben hohen Kosten für die Regulierung und dem weiteren Aufkommen von Internetbanken bereitet das niedrige Zinsniveau die größten Sorgen. Die bevorstehende Beendigung des EZB-Bilanzchecks sorgt ebenfalls für Unruhe.



Anders Andersson FÅ MER TID TILL ANNAT. Gör dina bankärenden när det passar dig
https://internetbank.forex.se/demo/
 FOREX


CIBOR er en forkortelse af Copenhagen Interbank Offered Rate og er et sæt af dagligt offentliggjorte rentegennemsnit. CIBOR udtrykker den rentesats som ...
https://da.wikipedia.org/wiki/CIBOR
 WIKIPEDIA


Just nu ringer bedragare som påstår sig vara från Nordea upp våra kunder. Syftet är att lura dig att signera något med med Mobilt BankID eller kort ...
https://internetbanken.privat.nordea.se/nsp/login
 PRIVAT


Figyelemfelhívás! Az internetes banki m?veletekkel kapcsolatos fokozott óvatosságra és el?vigyázatosságra szeretnénk felhívni a figyelmét.
https://electra7.takinfo.hu/
 TAKINFO


Fyll i ditt personnummer och klicka på Logga in. Se till att din Mobilt BankID-applikation är klar att användas innan du fyller i ditt personnummer och ...
https://internetbank.forex.se/
 FOREX


För att logga in på internetbanken gå via bankens hemsida eller klicka på knappen nedan.
https://internetbank.swedbank.se/
 SWEDBANK


Online Bank & Broker Günstiges Girokonto & Geldanlage ausgezeichneter Ratenkredit Bankprodukte mit Top-Konditionen 24h-Service. +++ Jetzt einsteigen!
https://www.netbank.de/
 NETBANK


Kedves Ügyfelünk! Örömmel értesítjük hogy az Online Befektetési Rendszer és Budapest Internetbank összevonásával egy felületen tudja ...
https://www.budapestbank.hu/netbankstart/
 BUDAPESTBANK


P?ehledné informace týkající se bank které p?sobí v ?eské republice. Internetové bankovnictví neboli internet banka získává na oblib? ...
http://internetbanky.cz/
 INTERNETBANK



Zwischen Leber und Milz passt immer noch ein Pilz.