Medien

Kategorie: Medien:

Aussenwerbung Buchdruck Digitaldruck
Druckerei Druckvorlagen Filmproduktion
Druckerzubehoer Digitaldruck Medienproduktio...
Fotografie Fotostudios Grossformatdruc...
Lichtwerbung Mediaservice Medienservice
Messebau Werbung Messedesign
Messestandbau Multimedia Offsetdruck
Prospektdruck Redaktion Siebdruck
Radiosender Fernsehsender Medienforschung
Siebdruckerei Siebdruckverfah... Textildruck
Transferdruck Verlage Verlagswesen
Videoproduktion Webdesign Werbeagentur
Werbeartikel Werbetechnik Werbetexte
Werbeunternehme... Tonstudio Bildagentur
Zeitungsdruck Filmstudio Schulbuchverlag
Zeitungsverlag Fernsehprodukti... Reproduktionste...


 Wer beherrscht die Medien? - Die 50 größten Medien- und Wissenskonzerne der Welt

Preis: 19.99 EUR
Versandkosten:

Artikelbeschreibung:
Die Landschaft der internationalen Medienkonzerne hat sich im letzten Jahrzehnt drastisch verändert. Neue Wissens- und Datenkonzerne wie Google, Apple und Facebook greifen tief in das Geschäft traditioneller Branchenriesen wie Disney oder Bertelsmann ein. Dabei hat sich der Umsatz der 50 größten Medienkonzerne der Welt in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt. Ihre Macht ist so groß wie nie zuvor: Medien- und Datenunternehmen beeinflussen politische Berichterstattung und produzieren eine nie dagewesene Fülle von Unterhaltungsformaten; sie bestimmen, was im Radio gespielt wird, und entscheiden über die Platzierung von Suchergebnissen, sie sammeln persönliche Daten und vermarkten Benutzerprofile; und sie kontrollieren Lehrpläne und akademische Fachzeitschriften. Ihre Lenker und Manager zählen zu den bestverdienenden Angestellten?-?Milliardäre und Millionäre mit exzellenten Kontakten zum politischen Estab­lishment. Lutz Hachmeister und Till Wäscher porträtieren die 50 größten Medien- und Wissenskonzerne der Welt und beschreiben dabei Konzernlenker, Geschäftsstrategien und historische Grundlagen. Lutz Hachmeister, Dr. habil., geb. 1959 in Minden/Westfalen, ist Gründungsdirektor des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik (Berlin/Köln). Promotion 1986 an der Universität Münster mit einer Arbeit zur Geschichte der Kommunikationswissenschaft in Deutschland, Habilitation 1999 an der Universität Dortmund mit einer Studie zur ?Gegnerforschung? der SS. Er war unter anderem Medienredakteur des Tagesspiegel in Berlin, Direktor des Grimme-Instituts (Marl) und Leiter des Fernseh- und Filmfests Köln (Cologne Conference). Zahlreiche Dokumentarfilme und Publikationen zur Zeit- und Mediengeschichte, u.a. Schleyer (2004), Das Goebbels-Experiment (2005) und Nervöse Zone. Politik und Journalismus in der Berliner Republik (2007). Deutscher Fernsehpreis 2009 für den Dokumentarfilm Freundschaft! Die Freie Deutsche Jugend. Till Wäscher, geb. 1983, ist seit 2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (IfM) in Köln und promoviert derzeit an der School of International and Intercultural Communication (SIIC) der TU Dortmund. 2016 Gastwissenschaftler an der Annenberg School for Communication, University of Pennsylvania. Studium der Politikwissenschaft (Diplom, Universität Potsdam) und North American Studies (MA, Freie Universität Berlin).



 Die Kommunikation der Medien

Preis: 109.95 EUR
Versandkosten:

Artikelbeschreibung:
This collection assembles articles pursuing a programmatic combination of approaches from media studies and cultural studies. A critical discussion of rival approaches based on a purely technological perspective is used to fathom the potential available for a cultural slant on media analysis. This discussion involves the development of (a) concepts of cultural concretion (ethnology), (b) ideas on a fundamental theory of transcriptiveness avoiding the pitfalls of mentalism (brain, language), (c) models for analyzing intermediality, (d) scenarios of media-technological superiority, (e) a rhetoric of novelty in the history of the media, and (f) ideas on the significance of media discourse in the self-description of modern societies.



 Visuelle Medien

Preis: 24.99 EUR
Versandkosten:

Artikelbeschreibung:
Visuelle Kultur ist zu einem wichtigen interdisziplinären Forschungsfeld geworden. Die Dominanz der Bilder und ihre globale Zirkulation in der Gegenwart haben in der Wissenschaft zu einer Hinwendung zum Bildlichen geführt, dessen Bedeutung und Relevanz herausgestellt und analysiert wird. Erforscht wird vor allem die kulturelle Konstruktion des Visuellen. Wie wird durch kulturelle Bildpraxen Bedeutung in einer zunehmend visuellen Welt geschaffen und übermittelt? Vor diesem Hintergrund versammelt der vorliegende Band unterschiedliche Zugänge, die an verschiedenen Medien zeigen, wie komplex das Verhältnis von Wirklichkeit und visueller Vermittlung und wie zentral es für das Verständnis unserer Welt ist. Jörg Helbig ist seit 2004 Professor für Englische und Amerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Arno Russegger, geb. 1959, ist derzeit Ao.Univ.-Prof. am Institut für Germanistik der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Rainer Winter, Jg. 1960, ist seit 2002 Universitätsprofessor für Medien- und Kulturtheorie an der Alpen Adria Universität in Klagenfurt am Wörthersee. Seit 2012 ist er außerdem Adjunct Professor an der Charles Sturt University in Sydney.




Lieber durch Reichtum dümmer als durch Schaden Klug.