Verlagswesen

Kategorie: Medien: Verlagswesen:


 Literaturbetrieb und Verlagswesen im Vormärz

Preis: 45.00 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Sofort lieferbar

Artikelbeschreibung:
Literaturbetrieb und Verlagswesen spiegeln auf vielfältige Weise die gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen der Vormärzzeit wider. Wie in vielen anderen Bereichen wurden in jener Epoche auch hier die Grundlagen für manche modernen Verhältnisse geschaffen, wie sie teilweise auch noch heute Bestand haben. Mit dem Schwerpunktthema Literaturbetrieb und Verlagswesen will das Jahrbuch diese Prozesse nachzeichnen. Aus verschiedenen Blickwinkeln erörtern die hier versammelten Beiträge, welche neuen Publikations- und Verkaufsstrategien für die neue Literatur gefunden wurden, welche Veränderungen sich auf dem Buch- und Zeitschriftenmarkt, bei der Zusammensetzung und den Erwartungen der Leserschaft ergaben, wie sich Vertriebswege und Lesekultur wandelten. Sie untersuchen, welche Rolle das Rezensionswesen spielte, was für Rückwirkungen die Marktgesetze und die verschärfte Konkurrenzsituation auf die Literatur und ihre Inhalte sowie auf die Autoren, ihr Selbstverständnis und ihre öffentliche Selbstdarstellung hatten. Der Umgang der Presse- und Buchverlage mit der Zensur im deutschsprachigen Raum ist dabei ein durchgängiges Thema. Am Anfang finden sich Beiträge, die vorwiegend mit der literarischen und literaturkritischen Praxis zu tun haben. Danach stehen jeweils bestimmte Verleger oder Verlage im Mittelpunkt. Es folgen Aufsätze, in denen es um einzelne Autoren und ihre Verlagsbeziehungen geht und schließlich Beiträge, die sich primär mit Zeitschriften und Zeitungen befassen.



 Print unter Druck - Innovationen im Verlagswesen

Preis: 29.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Sofort per Download lieferbar

Artikelbeschreibung:
Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 1,3, Bergische Universität Wuppertal (Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Verlage sind Wirtschaftsunternehmen und versuchen mit ihren Produkten die Bedürfnisse der Unterhaltung oder der Information zu decken. Die Herstellung von Printprodukten ist ein komplexer Prozess, bei welchem verschiedene Informations- und Materialströme im Fertigungsprozess zusammenfließen. Die Printprodukte erreichen den Käufer über verschiedene Vertriebswege. Wenn man die Entwicklung ausgehend von der Erfindung des Buchdrucks 1450 bis hin zur Schwelle des Multimedia-Zeitalters im Jahr 2000 betrachtet, so kann man eine zunehmende Dynamik in den letzten Jahrzehnten erkennen. Mehr als 400 Jahre liegen zwischen der Erfindung des Buchdrucks und dem ersten Telefon. Hingegen brauchte es für die Weiterentwicklung der Technologie vom Radio zum Fernsehen nur 34 Jahre. Diese Technologien decken parallel zum Printprodukt einen weiteren Teil der von Verlagen befriedigten Kundenbedürfnisse ab. Rundfunknachrichten informieren und Hörspiele sowie Musik unterhalten den Kunden. Das Senden von Nachrichten um den Globus sowie die universelle Verfügbarkeit von Informationen ist, bedingt durch das Internet, gegenwärtig für viele selbstverständlich geworden. Der Trend geht dahin, dass die Entwicklungszyklen kürzer und daher innovative Produkte schneller auf den Markt gebracht werden, wobei die Entwicklungsdynamik immer weiter zunimmt. Auch in anderen Branchen kann man die Folgen der Innovationsschübe nachzeichnen: So dient die Kutsche nicht mehr als Fortbewegungsmittel und wurde völlig vom Automobil abgelöst. Ebenso hat die Schreibmaschine ausgedient und der Computer ihren Platz übernommen. Im Gegensatz dazu koexistieren die neuen Medien Rundfunk und Fernsehen und das alte Printmedium Buch, sie ergänzen einander oder überschneiden sich in ihrer Wirkung.1 Die Weiterentwicklung des Computers und immer weitere neue Anwendungsmöglichkeiten haben eine Synthese dieser drei Medien ermöglicht: Multimedia. Buchverlage, auf die in dieser Arbeit exemplarisch abgestellt wird, stehen vor Herausforderungen, die in erster Linie durch Innovationen hervorgerufen werden. Diese Veränderungen betreffen nicht nur die Marktseite im Verlag, sondern auch die Ressourcenseite.2 Innovationen und neue Markttrends verändern somit die Strukturen von Printunternehmen. Die Veränderung der Geschäftsfeldplanungen können unter den Stichworten Multimedia, Internet, Crossmedia, eBusiness u. a. subsumiert werden. 1 Vgl. Strumpe (1998), S. 63 ff. 2 Vgl. Kogeler/Müffelmann (1999), S. 220 ff.



 Digitales im Verlagswesen

Preis: 31.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Sofort per Download lieferbar

Artikelbeschreibung:
Die Verlagslandschaft hat sich im Zuge der Digitalisierung nachhaltig verändert. Haben die Verlage die digitale Welt schon betreten, so thematisieren Schulen und Lehrbücher diesen Bereich zumeist noch nicht. Das Buch soll helfen, diese Lücke zu schließen. Beschreibung Das Buch ´´Digitales im Verlagswesen´´ stellt auf leicht verständliche Art und Weise aktuelle Entwicklungen und Umbrüche in den Verlagshäusern (Schwerpunkt PZ/TZ - Marketing) dar. Es bietet Grundlagenwissen für angehende Medienkauffrauen und -männer und beschäftigt sich mit Themen, die nicht nur Berufsnovizen interessieren. Das einführende Werk ist einzigartig am Markt und geht auf folgende Themen ein: - Vom Verlag zum Medienhaus - Digitalisierung der Kommunikation und der Medien - Interne digitale Verlagsanwendungen - Vermarktung digitaler Verlagsprodukte - Digitale Werbeformen - Digitales in der Markt- und Mediaforschung. Zusätzlich kann der Leser im ausführlichen Glossar alle wichtigen Begriffe schnell nachschlagen.



Futec AG. Die futec AG ist eine inhabergeführte Full Service Agentur. Das fute©oncept umfasst die Disziplinen Web Print Presse- und Verlagswesen.
http://www.luenen.tv/
 LUENEN


Willkommen bei der Edition Winkler-Hermaden! Die Themenbereiche Geschichte und Österreich bilden den Programm-Schwerpunkt der Edition Winkler-Hermaden.
https://www.edition-wh.at/
 EDITION-WH


Mit Büchern für Ausbildung und Unterricht in Druck und Medien. Renate Golpon Verlegerin
http://www.vbus.de/
 VBUS


Freie Stellen Jobs Stellenangebote Jobbörse gratis Job inserieren offene Stellen.
http://www.jobhase.at/
 JOBHASE


B2B Suchmaschine mit zusätzlichen Informationen aus zahlreichen Branchen: News RFQs und nützliche Links
https://ch.kompass.com/
 KOMPASS


Die Feinde der Meinungsfreiheit Sie heißen Putin Erdogan Orbán Kaczy?ski oder Trump. Sie sind demokratisch ?
http://www.ddvg.de/wirueberuns/unserebeteiligungen/
 DDVG


Ein Grossist ist im Verlagswesen der Unternehmer im Pressegroßhandel der Handelsstufe zwischen dem Verlag und dem Einzelhändler. Weitere Vertriebswege ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Presse-Grosso
 WIKIPEDIA


Finanz Colloquium Heidelberg(FCH) bietet für die Finanzwirtschaft:Seminare Fachbücher Fachzeitschriften Banking u. Finance für Führungskräfte u.
https://www.fc-heidelberg.de/
 FC-HEIDELBERG


Bertelsmann SE & Co. KGaA: Informationen rund um das internationale Medienunternehmen mit seinen Unternehmensbereichen RTL Group Penguin Random House ...
https://www.bertelsmann.de/investor-relations/genussscheine/
 BERTELSMANN


Ein Verlag ist ein Medienunternehmen das Werke der Literatur Kunst Musik Unterhaltung oder Wissenschaft vervielfältigt und verbreitet. Der Verkauf ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Verlag
 WIKIPEDIA



Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dümmere ist.