Kuestenschutz

Kategorie: Sonstige: Kuestenschutz:


 Küstenschutz in der Nachkriegszeit als Buch von Ingo Kroll

Preis: 29.90 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR

Artikelbeschreibung:
Küstenschutz in der Nachkriegszeit:Von der genossenschaftlichen Organisation zur Verstaatlichung der Landesschutzdeiche. 1., Aufl. Ingo Kroll



 Küstenschutz in der Nachkriegszeit als Buch von Ingo Kroll

Preis: 15.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR

Artikelbeschreibung:
Küstenschutz in der Nachkriegszeit: Ingo Kroll



 Insel- und Küstenschutz in Niedersachsen

Preis: 59.00 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Lieferbar in 2 - 3 Tage

Artikelbeschreibung:
In der Nacht vom 28. auf den 29. Januar 2002 wurde in der Deutschen Bucht die höchste Sturmflut des Winters gemessen. Die dadurch erzeugten hohen Wasserstände verursachten auf mehreren Ostfriesischen Inseln Abbrüche an wichtigen Schutzdünen - so auch auf Langeoog. Im Rahmen der Gefahrenabwehr wurde eine rückwärtige Dünenhinterfüllung durchgeführt. Denn die durch die Strandabnahme beschleunigte Erosion der Randdünen bedroht die Inselgemeinde in zweierlei Hinsicht: zum einen stellen die Schutzdünen den wichtigen Schutz vor hoch auflaufenden Fluten dar und zum anderen befindet sich im dahinter gelegenen Gebiet das Trinkwasserversorgungsgebiet der Inselgemeinde. Wie die kurzfristig auftretenden lokalen Dünenabbrüche Langeoogs in die längerfristigen und großräumigen Gestaltungsvorgänge im Küstenvorfeld einzuordnen sind, wird in dieser Arbeit untersucht. Thematisiert werden auch die (neuen) Herausforderungen, denen der Küstenschutz gegenübersteht. Denn zahlreiche Interessenkonflikte um die begrenzten Ressourcen im Küstengebiet verlangen nach integrierten Managementkonzepten.



Die einteilige Klappbrücke ist für Fahrzeuge bis 60 to. zugelassen dient in erster Linie der Deichverteidigung und wird in den Sommermonaten für Fußgänger und Radfahrer geschlossen - gegen Kostenerstattung durch die Gemeinden Wischhafen und Drochtersen.
http://www.nlwkn.niedersachsen.de/hochwasser_kuestenschutz/landeseigene_anlagen/sperrwerke/wischhafensperrwerk/sperrwerk-wischhafen-41840.html
 NLWKN


Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Matomo. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen erklären Sie sich hiermit einverstanden.
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LKN/Service/Vergabeverfahren/Akt_Vergabeverfahren/uebersicht_aktuelle_vergaben.html
 SCHLESWIG-HOLSTEIN


Die GAK ist das wichtigste nationale Förderinstrument für eine leistungsfähige auf künftige Anforderungen ausgerichtete und wettbewerbsfähige Land- und Forstwirtschaft den Küstenschutz sowie vitale ländliche Räume.
https://www.bmel.de/DE/Landwirtschaft/Foerderung-Agrarsozialpolitik/GAK/gak_node.html
 BMEL


Das flache Gelände an der Dänischen Wieck zählt zu den besonders sturmflutgefährdeten Gebieten der Küste Mecklenburg-Vorpommerns. Ursache hierfür sind die große Streichlänge bei N-O Wetterlage und der nahezu ungehemmte Einstrom über die Boddenrandschwelle zwischen Thiessow und Ruden.
http://www.stalu-mv.de/vp/Themen/Kuestenschutz/Sturmflutschutz-Greifswald/
 STALU-MV


Wie lernt mein Kind effektiv? Es gibt verschiedene Arten des Lernens auditiv (hören) visuell (sehen) kommunikativ (sprechen) und motorisch (bewegen).
https://www.catlux.de/probe/kuesten-und-kuestenschutz
 CATLUX


Der Hochwasser- und Küstenschutz spielt beim NLWKN eine zentrale Rolle - schließlich hat Niedersachsen mehr als 1000 Kilometer Deiche an den Küsten an den tidebeeinflussten Flussmündungen und auf den Inseln.
http://www.nlwkn.niedersachsen.de/hochwasser_kuestenschutz/
 NLWKN


Gewässer- und Küstenschutz Hochwasserschutz. Durch Wind und Wellenschlag werden natürlich gewachsene Ufer an Küsten und Binnengewässern stark angegriffen.
http://hansegrand.eu/wasser-und-gleisbau/gewaesser-und-kuestenschutz/
 HANSEGRAN


Küstenschutz. Beitrag: Frank Hammerschmidt Rostock. Ständig den Elementargewalten in Form von Meereswellen Wind Frost und Regen ausgesetzt kommt es an vielen Küstenabschnitten zu einem natürlichen Abtrag.
https://www.treffpunkt-ostsee.de/ostsee/kuestenschutz.php
 TREFFPUNKT-OSTSEE


Küstenschutzmaßnahmen. Die Hamburger Sturmflut vom 16./17. Februar 1962 kostete 315 Menschenleben und richtete gravierende Schäden in ganz Hamburg und Umgebung an. Um solche Katastrophen zu verhindern wurde der Deichbau und allgemein der Küstenschutz stark verbessert.
http://www.kuestenexkursion.de/referate/Kuestenschutz.htm
 KUESTENEXKURSION


Ob Nord- oder Ostsee: Küstenschutz ist in Niedersachsen Schleswig-Holstein Bremen Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern von existenzieller Bedeutung.
http://www.holcim-kuestenschutz.de/
 HOLCIM-KUESTENSCHUTZ



Alle Menschen sind klug. Die einen vorher, die anderen nachher.