Treuhandgesellschaft

Kategorie: Wirtschaft: Treuhandgesellschaft:


 Frisör Kleinekorte – Salongespräche aus drei Jahrzehnten

Preis: 7.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Sofort per Download lieferbar

Artikelbeschreibung:
Nehmse Platz, Herr Jeheimrat! Was gibsn Neues aufm Bau? Wieder Nachtschicht gehabt? Mit diesen Worten begrüßt ein bekannter Berliner Frisör gewöhnlich fast jeden seiner Stammkunden. Dreißig Jahre lang hatte er in der Zeitschrift Eulenspiegel und im gleichnamigen Buchverlag über das Leben in jenem seltsamen Land philosophiert, das sich über Geborgenheit, aber auch über Sicherheit definierte. Was seinen Bewohnern noch jahrzehntelang als Makel angehängt werden sollte. Im Jahre 1990 wurde der Eulenspiegel Verlag durch jenes Institut liquidiert, das man irreführend Treuhand nannte. Bald darauf gab es einen neuen Verlag gleichen Namens. Der brachte im Jahre 1994 so etwas wie Best Of Kleinekorte heraus, das war eine Auswahl aus den vorangegangenen vier Büchern, dazu einige Texte, die nach dem Mauerfall im Eulenspiegel erschienen waren. Dies war der Endpunkt einer Erfolgsgeschichte: Eine Gesamtauflage von einer halben Million Bücher. Eine Theaterfassung: Kleinekortes Große Zeiten, die 1969 unter der Mitregie des Autors am Volkstheater Rostock uraufgeführt wurde, dort viele Jahre an mehreren Spielstätten erfolgreich lief und an etlichen Theatern außer in Berlin nachgespielt wurde. Eine Fernsehfassung am Studio Rostock 1970. Natürlich ließ ich es mir nicht nehmen, selber in die Rolle des Willem Kleinekorte zu schlüpfen. In manchen Jahren waren es mehr als siebzig Auftritte im Rundfunk, auf Kabarettbühnen und auf gut besuchten öffentlichen Lesungen. Beinahe wäre es auch noch zu einem DEFA-Film gekommen. Der Erzkomödiant Rolf Ludwig lag schon auf der Lauer. Leider war ich an den falschen Dramaturgen und den falschen Regisseur geraten. Trotzdem bin ich, inzwischen selber ein Methusalem, noch immer ein bisschen stolz auf mein literarisches Geschöpf, den Frisör Kleinekorte, den das Brandenburg-Berlinische Wörterbuch in eine Reihe mit den Figuren von Glassbrenner und Tucholsky gestellt hat. C. U. W.



 Das Liechtensteinisches Stiftungsrecht und der Steuerskandal von 2008

Preis: 12.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Sofort per Download lieferbar

Artikelbeschreibung:
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Steuerrecht, , Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Fragen zu beantworten, wie Steuereinsparungen genau erzielt werden können und ob dies auf einer legalen Ebene stattfindet. Dazu gilt es zunächst einen Überblick über die Rahmenbedingungen der Liechtensteinischen Stiftung zu erlangen. Darunter fallen u.a. die Identifizierung der Rechte und Pflichten eines Stifters und das Herausfinden der genauen Vorteile solch einer Stiftung. Alle Daten beziehen sich auf einen Zeitraum, angefangen von der Geschichte Liechtensteins, bis zum Jahr 2008. Anhand des Steuerskandals, der 2008 in Liechtenstein stattgefunden hat, werden die Folgen veranschaulicht. In Liechtenstein gibt es Zinsen und Dividenden brutto für netto. Das Fürstentum konnte in den letzten Jahren seinen Bankenplatz und die Anzahl der Treuhandgesellschaften enorm ausbauen. Die Hauptaufgaben dieser Institutionen liegen primär im inländischen Kreditgeschäft sowie in der Vermögensverwaltung. Eine Form der Vermögensverwaltung bietet die Liechtensteinische Stiftung. Für das angelegte Vermögen der Stiftung besteht nur eine Kontonummer der Name des Inhabers ist Geheimsache. Eine ideale Möglichkeit das Ersparte, ohne Abgabe von Steuern, anzulegen.



 Das Liechtensteinisches Stiftungsrecht und der Steuerskandal von 2008

Preis: 12.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Sofort per Download lieferbar

Artikelbeschreibung:
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Steuerrecht, , Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Hausarbeit ist es, die Fragen zu beantworten, wie Steuereinsparungen genau erzielt werden können und ob dies auf einer legalen Ebene stattfindet. Dazu gilt es zunächst einen Überblick über die Rahmenbedingungen der Liechtensteinischen Stiftung zu erlangen. Darunter fallen u.a. die Identifizierung der Rechte und Pflichten eines Stifters und das Herausfinden der genauen Vorteile solch einer Stiftung. Alle Daten beziehen sich auf einen Zeitraum, angefangen von der Geschichte Liechtensteins, bis zum Jahr 2008. Anhand des Steuerskandals, der 2008 in Liechtenstein stattgefunden hat, werden die Folgen veranschaulicht. In Liechtenstein gibt es Zinsen und Dividenden brutto für netto. Das Fürstentum konnte in den letzten Jahren seinen Bankenplatz und die Anzahl der Treuhandgesellschaften enorm ausbauen. Die Hauptaufgaben dieser Institutionen liegen primär im inländischen Kreditgeschäft sowie in der Vermögensverwaltung. Eine Form der Vermögensverwaltung bietet die Liechtensteinische Stiftung. Für das angelegte Vermögen der Stiftung besteht nur eine Kontonummer der Name des Inhabers ist Geheimsache. Eine ideale Möglichkeit das Ersparte, ohne Abgabe von Steuern, anzulegen.



Online tippen auf LOTTO Eurojackpot KENO und vieles mehr. Alle Infos zu Lotterien Gewinnzahlen Jackpots und alles Wissenswerte aus der LOTTO-Welt.
http://www.lotto-hessen.de/
 LOTTO-HESSEN


Herzlich willkommen. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse und begrüssen Sie herzlich auf unseren Seiten. Planen Sie eine Praxiseröffnung? Wir sind ein ...
http://www.aneuhausag.ch/
 ANEUHAUSAG


Als registrierter Kunde können Sie sich die aktuellen Gewinnzahlen und Gewinnquoten unserer Produkte automatisch per E-Mail senden lassen. Nach dem Login ...
https://www.lotto-thueringen.de/lottoth/user/initportal.do
 LOTTO-THUERINGEN


Unternehmenserfolg erfordert den wirtschaftlichen Einsatz von Ressourcen aller Art. Dabei können wir Ihnen helfen. Wir beraten und unterstützen Sie gerne ...
http://www.ireca.ch/
 IRECA


Die wadsack treuhandgesellschaft unterstützt an den Standorten Zug Solothurn Schaffhausen und Sofia nationale und internationale Kunden im Bereich ...
https://www.wadsack.ch/
 WADSACK


Operative und finanzielle Turnarounds seit 1979. Restrukturierungen Sanierungen Krisenmanagement und Nachfolgeregelungen. Refinanzierungen und ...
http://www.efgrossnigg.at/
 EFGROSSNIGG


Die von Allmen AG Treuhandgesellschaft Hünenberg bietet kompetente Beratung im Treuhandbereich und bietet Hand zu Unternehmensgründungen in der Schweiz.
http://www.vonallmen-treuhand.ch/
 VONALLMEN-TREUHAND


TBF Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner mbH. Dauergrabpflege mit der TBF Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner mbH bedeutet ...
http://www.dauergrabpflege-bayern.de/
 DAUERGRABPFLEGE-BAYERN



Zwischen Leber und Milz passt immer noch ein Pilz.