Massivbau

Kategorie: Wohnen: Massivbau:


 Vorlesungen über Massivbau

Preis: 59.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Versandfertig in 2 - 3 Tagen

Artikelbeschreibung:
Der filnfte Teil dieser ´´Vorlesungen fiber´ Massivbau´´ behandelt den Spannbeton, an dessen Entwicklung der Verfasser im Laufe der letzten 30 Jahre mal3geblich beteiligt war. Obwohl Vorlesungsumdrucke aus vergangenen Jahren vorhanden waren, wurde der Text fast voll­ kommen neu bearbeitet, weil einerseits durch Versuche und andererseits durch praktische Erfahrungen mit dem Verhalten von Spannbeton-Bauwerken viele neue Einsichten gewonnen wurden, die hier ihren Niederschlag finden mul3ten. So wurde vor allem erkannt, dal3 fUr ein gUnstiges Verhalten der Bauwerke die frfiher bevorzugte volle Vorspannung mit sehr schwachen, schlaffen Bewehrungen meist nicht die gUnstigste Losung ist, sondern dal3 eine teilweise Vorspannung mit verstarkter schlaffer Bewehrung die Bauwerke widerstandsfahiger macht gegen ungewohnliche Beanspruchungen. Die Einteilung des Spannbetons in Klassen des V orspanngrades - volle Vorspannung und be­ schrankte Vorspannung mit begrenzten Betonzugspannungen - wurde verlassen, wie dies auch in der Mustervorschrift von 1978 des Euro-Internationalen Beton Komitees (CEB/FIP) geschehen ist. Dort werden Klassen der Anforderungen fUr die Gebrauchsfahigkeit und Dauerhaftigkeit definiert, die auch Anforderungen hinsichUich der Rissefreiheit oder der Ril3breitenbeschrankung enthalten. Dem Ingenieur ist dann freigestellt, ob er die Anforde­ rungen mit einem hohen Vorspanngrad mit wenig schlaffer Bewehrung oder mit weniger Vor­ spannung und mehr schlaffer Bewehrung erfiillen will. Damit wird der ganze Bereich zwi­ schen voller Vorspannung und normalem Stahlbeton geoffnet. Diese im internationalen Bereich bereits anerkannte Einstufung des Vorspanngrades fand leider bei der Bearbeitung der DIN 4227 (1979) noch keinen Eingang, es darf jedoch erwar­ tet werden, dal3 auch die deutschen Vorschriften diesen zweifellos richtigen Weg bald be­ schreiten.



 Vorlesungen über Massivbau

Preis: 44.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Versandfertig in 2 - 3 Tagen

Artikelbeschreibung:
Der erste und zweite Teil dieser ´´Vorlesungen tiber Massivbau´´ behandelten die Bemessung im Stahlbetonbau. Der dritte Teil ist den Grundlagen des Bewehrens gewidmet. Ftir die richtige Ftihrung der Bewehrungen muG man den Verlauf der Zugkriifte im Inneren der Stahlbetontragwerke kennen. Die Bewehrungen mtissen zur Gewiihrleistung der Trag- und der Gebrauchsfiihigkeit der Stahlbetontragwerke dem Verlauf der Zugkriifte moglichst genau entsprechen. Diese Forderung kann aus fertigungstechnischen Grtinden meist nicht voll erfUllt werden. Deshalb muG der Ingenieur, gesWtzt auf Versuchsergebnisse und Erfahrung, Losun­ gen anstreben, die neben der unabdingbaren Standsicherheit kleinstmogliche RiGbreiten ge­ wiihrleisten. Dazu muG er die Gesetze der Verbundwirkung und der Verankerungen kennen und wissen, welche Einfltisse die GroGe der Stabdurchmesser, die AbsHinde der Bewehrungs­ stiibe und die Abweichung ihrer Richtung von der Richtung der Hauptzugspannungen auf die RiI3breiten haben. Ftir die BauausfUhrung muG dartiber hinaus die Herstellung und das Zusammenfiigen der Be­ wehrungen und Bewehrungskorbe im Auge behalten werden, wobei es heute darauf ankommt, nicht unbedingt das Minimum an Stahlgewicht zu erreichen, sondern Arbeitslohne zu sparen. Gerade die fertigungstechnischen Uberlegungen zur Verminderung der Lohnkosten haben in den letzten Jahren die Art der Bewehrungen stark beeinfluGt. Diese Entwicklung ist noch im Gange. Die hier gezeigten Bewehrungen tragen dieser Entwicklung wohl schon Rechnung, es ist jedoch zu erwarten, daG die Rationalisierung der Bewehrungen in den niichsten Jahren noch manche Veriinderungen besonders im Hinblick auf fabrikmiiGig vorgefertigte Bewehrungsteile bringen wird.



 Der Massivbau

Preis: 79.99 EUR
Versandkosten: 0.00 EUR Versandfertig in 2 - 3 Tagen

Artikelbeschreibung:
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.



Bauunternehmen Rembeck Massivbau GmbH & Co. KG aus Rottal-Inn - Eggenfelden Gangkofen und Massing. Der Spezialist für Ihr Massivhaus.
http://www.rembeck-massivbau.de/
 REMBECK-MASSIVBAU


Joomla! - dynamische Portal-Engine und Content-Management-System
http://www.effkemann-massivbau.de/
 EFFKEMANN-MASSIVBAU


Weber Massiv- und Fertighaus GmbH wird heute von der zweiten Generation geführt. Uwe Weber der Sohn des Gründers Karl Weber übernahm die Firma in den ...
http://weber-massivbau.de/
 WEBER-MASSIVBA


WEINDORFER - MASSIVBAU: Weindorfer Massivbau Geschäftsbauten Einfamilienhaus Villa Bank Versicherung Umbau Neubau Sanierung Ziegel Weindorfer-Massvibau ...
http://www.weindorfer-massivbau.at/
 WEINDORFER-MASSIVBAU


Ihr kompetenter Partner für Hochbau Tiefbau Kanalbau Sanierungen Umbauten Pflasterarbeiten Außenanlagen Abdichtungen Reparaturarbeiten und ...
http://www.weider-massivbau.de/
 WEIDER-MASSIVBAU


Wir freuen uns über ihre Anfrage 06222 9396623. Herzlich Willkommen bei MBZ Massivbau. MBZ Massivbau ist ihr kompetenter Partner in Sachen Hochbau Rohbau ...
http://www.massivbau-mbz.de/
 MASSIVBAU-MBZ


Massivhaus bauen oder kaufen. Einfamilienhäuser mit individueller Hausplanung in energiesparender Massivbauweise in Bautzen Löbau Görlitz.
http://www.massivbau-kern.de/
 MASSIVBAU-KERN


SOB-Massivbau Ges.m.b.H. Haslerstraße 18a 7434 Bernstein Tel. 03354/3013 Fax DW 34 Süd Ost Baugesellschaft
http://www.sob-massivbau.at/
 SOB-MASSIVBAU


Dom - Massivbau GmbH . Wir erfüllen Wohnträume! Ganz individuell professionell geplant behutsam umgesetzt und wirklich schlüsselfertig! Fordern Sie uns!
http://www.dom-massivbau.de/
 DOM-MASSIVBAU


Massivbau bezeichnet ? insbesondere als Massivbauweise ? im Bauwesen eine Form des Tragwerks bei der raumabschließende Elemente wie Wände und Decken ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Massivbau
 WIKIPEDIA



Lieber Kies in der Tasche als Sand im Getriebe.